Aktuelles

Der aktuelle Gemeindegruß im pdf-Format.

Hinweis: Aus datenschutzrechtlichen Gründen ohne personengebundene Daten (Geburtstage usw.).


Gemeindegruß September bis November 2018

Hinweis: Um PDF-Dateien anzuzeigen oder auszudrucken, benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.
Klicken Sie hier um den Adobe Reader herunterzuladen.

 


Grusswort Pfarrer Christian Burkhardt

Liebe Gemeinde von St. Petrus!
Wer kommt denn da nun eigentlich als neuer Pfarrer zu uns? So hat sich der eine oder die andere vielleicht in letzter Zeit schon gefragt.
Weil das Pfarrhaus von St. Petrus erst Ende August bezugsfertig ist, kann ich erst dann mit meiner Familie nach Augsburg ziehen und erst Mitte September meinen Dienst in St. Petrus beginnen. Aber Ihre Neugier auf den neuen Pfarrer kann ich bereits jetzt ein bisschen befriedigen und mich Ihnen schon einmal vorstellen.
Mein Name ist Christian Burkhardt.
Ich bin 48 Jahre alt und komme ursprünglich aus Augsburg. Hier bin ich auch aufgewachsen; meine Eltern wohnen noch da. Nach meinem Abitur und meinem Zivildienst bei der Christusträger-Bruderschaft habe ich erst einmal begonnen, Physik zu studieren. Auch heute noch bin ich naturwissenschaftlich recht interessiert.
Nach dem Grundstudium in Physik wechselte ich dann aber doch zur Theologie. Mein Studium führte mich zunächst nach München, dann ein Jahr nach Chicago in den USA und schließlich nach Erlangen.
Die letzten zwölf Jahre war ich gerne Pfarrer in Dentlein am Forst, einer kleineren Landgemeinde in der Nähe von Feuchtwangen. Allerdings ist mir auch der Dienst in der Stadt nicht ganz fremd. Zweieinhalb Jahre war ich Vikar in Ingolstadt und vier Jahre Pfarrer in München. Dort habe ich auch meine Frau Claudia kennengelernt. Sie ist Musikerin und Chorleiterin. Wir haben einen zehnjährigen Sohn Gabriel, der ab Herbst das Peutinger-Gymnasium besuchen wird.
In meiner Freizeit bin ich gern in der Natur unterwegs, insbesondere mit dem Fahrrad. Ich bin begeisterter Hobbyfotograf, lese gerne – und mache ab und zu auch gerne etwas Praktisches, z.B. Heimwerken.
Im Laufe meines Lebens habe ich recht unterschiedliche Formen kennen und schätzen gelernt, wie Menschen ihren christlichen Glauben verstehen und leben. Viele davon haben mich auch persönlich sehr bereichert.
Ich glaube, dass alle diese Formen einander ergänzen und bereichern können. Wichtig ist dabei, dass Jesus Christus im Mittelpunkt steht und Teil unseres alltäglichen Lebens ist. Denn in ihm ist Gott uns als Mensch ganz nahe gekommen, er begleitet uns und will unser Leben mit uns teilen. Das ist faszinierend!
Dabei gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Das durfte ich auch in der letzten Zeit erleben. Seit eineinhalb Jahren nehme ich an einer Ausbildung zum Geistlichen Begleiter teil, die mir wieder viele ganz neue Impulse gegeben hat.
Ich bin schon sehr gespannt, was sich in St. Petrus zusammen mit Ihnen Neues ergeben wird. Aber dazu muss ich erst einmal da sein.
So, ich hoffe, ich konnte zumindest ein paar Ihrer Fragen beantworten. Weitere Fragen dürfen Sie mir dann gerne persönlich stellen. Und es wird ja auch Gelegenheit sein, dass wir uns dann auch direkt und näher kennenlernen.

Bis dahin grüße ich Sie herzlich,
Ihr Pfarrer Christian Burkhardt


 

Kirchenvorstandswahlen 2018

Unsere Kandidaten zur Wahl stellen sich unter diesem Link vor.
http://st-petrus-augsburg.de/kirchenvorstandswahl/

 

Kirchenvorstandswahlen 2018

Die sechsjährige Amtsperiode des Kirchenvorstands geht im Herbst zu Ende. Am 21. Oktober ist Kirchenvorstandswahl. Kirchenvorstandswahlen sind wichtige Stationen im Leben unserer Gemeinde. Sie sind Gelegenheit zu zeigen: „Ich glaub. Ich wähl.“

Die Wahlvorbereitungen bieten Anlass, der Öffentlichkeit zu zeigen, wofür unsere evangelische Gemeinde an diesem Ort steht.

Diejenigen von Ihnen, die bereit sind zu kandidieren, setzen ein Zeichen, wofür sie mit Zeit, Kraft und Ansehen stehen. Sie alle können am Wahltag mit bestimmen, wer mit welchen Zielen in den nächsten sechs Jahren unsere Gemeinde leiten soll.

Hier nun die wichtigsten Informationen zur Wahl:

Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert bzw. aufgenommen sind oder mindestens 16 Jahre alt sind und seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen.

Wählbar sind Gemeindemitglieder ab 18 Jahren.

Für die Wahl wurde vom Kirchenvorstand ein Vertrauensausschuss berufen. Er stellt den Wahlvorschlag auf. Alle Gemeindemitglieder können dafür Kandidatinnen und Kandidaten benennen. Wenn ein wählbares Gemeindemitglied von einer bestimmten Zahl Wahlberechtigter schriftlich vorgeschlagen wird, muss es in den Wahlvorschlag aufgenommen werden.

Die Kirchenleitung hat eine allgemeine Briefwahl vorgesehen, das heißt, dass alle Wahlberechtigten ihre kompletten Wahlunterlagen mit der Post bekommen. Sie können damit in das Wahllokal kommen oder direkt ohne Antrag ihre Briefwahl durchführen.

Der Vertrauensausschuss


 

Das Kirchenjahr – ein Internetangebot der evangelischen Kirche in Bayern

www.kirchenjahr-evangelisch.de

Entdecken Sie das Kirchenjahr, seine hohen Feiertage, seine Texte und Bräuche.

Evang. Lutherische Kirchengemeinde